Ein Forum von Fans für Fans
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Sirius Black

Nach unten 
AutorNachricht
Sirius Black
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 147
Anmeldedatum : 24.02.13
Alter : 24
Ort : Wo man mich nicht erwartet

Charakter der Figur
Klasse: 6 Gryffindor
Zauberstab: Buche, Drachenherzfaser, 13 Zoll

BeitragThema: Sirius Black   Mo Feb 25, 2013 11:20 am

Steckbrief

Name: Sirius Black (Tatze)

♦ Bedeutung: Der Name kommt von dem Stern "Sirius" und bedeutet hellster Stern

♦ Alter: 17 geworden

♦ Charakter: Sein Elternhaus hat ihn stark geprägt, nur nicht so wie sich seine Eltern vielleicht erhofft hatten. Sirius ist das schwarze Schaf der Familie, da er im Gegensatz zu seinen Eltern und seinem jüngeren Bruder nicht der Ansicht ist, dass Muggelgeborene aus der Gemeinschaft der Zauberer ausgeschossen werden sollen. Das zeigt er auch überdeutlich in seinem Zimmer, im Grimmauldplatz Nummer zwölf. Denn die silberne Seide der Wände sind mit zahllosen Bildern von Muggel-Motorrädern, Muggelmädchen in Bikinis und Gryffindor-Fahnen zugekleistert, allesamt wurden mit Permanentzaubern an den Wänden befestigt.
Sirius ist jemand, der weiß, dass er mit ein bisschen Geschick und einem charmanten Lächeln so gut wie alles kriegen kann. Das ist wohl auch der Grund, weshalb er dazu neigt, egoistisch und arrogant zu sein. Doch das hat sich etwas gebessert, seitdem er nicht mehr das Lieblingskind der Familie war. Er teilt auch manchmal, besonders mit seinen Freunden, aber wenn er etwas unbedingt will, dann ist er dazu bereit alle möglichen Mittel einzusetzen, die ihm zur Verfügung stehen und er schreckt auch nicht vor einer gewissen List und Tücke zurück. Dass er gut aussieht, weiß Sirius, deshalb nutzt er es auch gnadenlos aus. Ebenso kann er seine Charme schamlos einsetzen, weshalb ihm die Mädchen reihenweise zu Füßen liegen. Sirius amüsiert sich auch gern auf Kosten anderer und kann sehr verletzend mit seinem Humor sein, ohne es wirklich zu bemerken oder gar zu wollen. Dennoch würde er niemanden absichtlich verletzen, er möchte nur seinen Spaß haben. Trotz dieser ganzen Probleme, die seinen Charakter prägen, hat er auch positive Seiten. Er ist absolut Treu und Loyal seinen Freunden gegenüber. Sirius liebt seine Freunde über alles und würde alles für sie tun, besonders für James, selbst sterben. Dies zeigt sich auch, da er für seinen Freund, Remus Lupin die Regeln gebrochen hat und zu einem Animagus wurde. Seine Animagus- und Patronusgestalt, ein Hund, sicherlich weil sowohl der Hund, als auch Sirius jeweils seine starke und aufrichtige Treue zeigen.


Haus: Gryffindor

♦ Schuljahr: 6

♦ Lieblingsfach: Verwandlungen und Pflege magischer Geschöpfe

♦ Leistung: guter Zauberer, doch er lernt nicht gerne.
Deshalb sind seine Leistungen gut bis mittelmäßig.

♦ Lieblingszauber:
Diffindo (läst Gegenstände auf- oder zerreißen),
Levicorpus (lässt Gegner mit dem Kopf nach unten in die Lüfte steigen) oder
Exspecto Patronum (beschwört den Patronus)

♦ Lieblingslehrer: Professor Minerva McGonagall (Verwandlungen) und Albus Percival Wulfric Brian Dumbledore

♦ Lieblingsfarbe: rot

♦ Zauberstab: Buche, Drachenherzfaser, 13 Zoll


Aussehen:

Als Teenager:
(gezeichnet)

(real)

*-*


Als Erwachsener:
(gezeichnet)

(real)



Beschreibung:
Sirius hat ein markantes männliches Gesicht, doch durchaus feine Züge, die zu seinem Gesamtbild harmonieren. Er ist Gutaussehend, was besonders bei den Mädchen verstärkt gut ankommt. Manch einer könnte auf ihn neidisch sein, was auch oft der Fall ist. Die grauen Augen des jungen Mannes fallen sofort auf, da sie die Emotionen von Sirius besonders auffällig weitergeben, selbst dann, wenn er es nicht möchte. Die Farbe selbst ist hellgrau. Für sein Alter ist er recht groß und nicht gerade schmächtig, da er einen muskulösen Körperbau hat. Seine langen schwarzen Haare hat er offen, weil er der Meinung ist, dass nur Mädchen Pferdeschwänze tragen. Enge Shirts und geschickt geschnittene Hosen gehören zu seinem Kleidungsbild, wenn er nicht gerade in der Schuluniform steckt, die ihm aber auch wie angegossen passt. Die Schuluniform trägt er aber nicht gerade so, wie es der Ordnung entspricht. Seine Krawatte ist lässig befestigt und das Hemd wird nie bis ganz oben zugeknöpft.

♦ Augenfarbe: grau

♦ Haarfarbe: schwarz

♦ Haarschnitt: lange haare, als erwachsener sind sie kürzer und leicht lockig ^-^

♦ Größe: 1,83 m

♦ Körperbau: muskulös

♦ Hautfarbe: weiß


Allgemein

♦ Vater: Orion Black, reinblütig

♦ Mutter: Walpurga Black, reinblütig

♦ Geschwister: Regulus.

♦ Cousinen: Bellatrix Lestrange, Narcissa Black (später: Malfoy), Andromeda Black (später: Tonks)

♦ Onkel & Tanten: Alphard, Loreena & Damon Black (Eltern seiner Cousinen)

♦ Haustiere: Hauselfen wie Kreacher, oder eine Ratte, wenn er Peter ärgern will.

♦ Eule: kleine Schwarze Eule namens „Pigwidgeon“ alias „Pig“

♦ Hasst:
Severus Snape,
Die Reinblutmanie,
Das Wort: Schlammblut,
Seine Mutter,
Dementoren,
Die Einsamkein
(später Peter Pettigrew)

♦ Liebt:
Mädchen und mit ihnen zu flirten,
Abenteuer,
Seine Animagusgestalt,
Streiche,
Die Sterne,
Seine Freunde,
Motorräder,
Quidditch.

♦ Größter Wunsch: Auror werden

♦ Hat Angst vor:
Sirius hasst und fürchtet nichts mehr als die Einsamkeit.
(später: panische Angst vor Dementoren)

♦ Wird mutiger:
Wenn er mit James und Remus unterwegs ist.

♦ Finanzen: Reich, wird aber von den Eltern nicht mehr unterstützt

♦ Hobbys:
Jüngere Schüler ärgern,
Severus Snape bloßstellen,
mit James, Remus und Peter Hogwarts unsicher machen.

♦ Geburtstag: 08.12.1958


Geschichte:
Sirius Black wurde am 08.12.1958 in einer klaren Winternacht als erster Sohn geboren.
Der Junge wurde verhätschelt und dennoch mit strenger Hand aufgezogen, denn ein Black zu sein hieß in den Augen der Familie auch königlich zu sein und daher hatte er oftmals unter anstrengenden Stunden zu kämpfen, in denen ihm Anstand und gutes Benehmen eingeimpft wurden. Zwei Jahre später wurde sein Bruder Regulus geboren, zu dem er eine innige Beziehung aufbaute, die sich bis zu der Einschulung von Regulus in Hogwarts hielt.
Doch als Sirius nach Hogwarts kam, gestaltete sich das alles weniger positiv. Es kam einer Katastrophe nah. Denn der Sprechende Hut steckte ihn nicht nach Slytherin, wie alles es annahmen, sondern nach Gryffindor.
In dieser ersten Nacht in dem Haus verbrachte er nach einer handfesten Auseinandersetzung mit James Potter im Krankenflügel (EBENSO wie James!) Seine Eltern erwarteten eine Neuwahl, doch er weigerte sich. Er wollte beweisen, dass er alles selbst erreichen konnte, ohne den Schutz des Hauses. Ebenso auch die Gunst seiner Familie. Seine Familie wollte aber nichts mehr mit ihm zutun haben, nicht nur, das er nicht ihrer Meinung war, was Muggel anging, nein. Er war auch ein Gryffindor.
Das Portrait seines Ururgroßvaters (Phineas Nigellus Black), eines ehemaligen und extrem unbeliebten Schulleiters von Hogwarts, betitelt ihn immer als Taugenichts und wertloses Familienmitglied, was auh nicht gerade positiv auf seine Stimmung schlug.
Mit James freundete sich Sirius aber schnell an, trotz der Streitigkeiten. Für ihn war er eine Art familiärer Ersatz. Als auch Regulus nach Hogwarts kam, verschlimmerte das alles. Sirius hatte seinen Bruder geliebt, doch seine Eltern hatten Regulus eingeimpft, dass sein großer Bruder mit der Familie nichts zutun haben wollte. Seine Aufmerksamkeit richtete sich vollkommen auf James, den er sich als neuen Bruder ausgesucht hatte, und auf Remus Lupin, der mit Peter Pettigrew zusammen einen ruhigen Gegenpol zu dem aufgedrehten Potter/Black Duo darstellte.
James Sirius und Peter hatten schnell herausgefunden, was das Geheimnis von Remus Lupin war, da er bei Vollmond nie im Schlafsaal war und dann einige Tage im Unterricht als erkrankt galt. Er war ein Werwolf, doch er musste sich vor Vollmond von den Schülern entfernen, um sie und sich nicht zu gefährden. Also wurde er mit einem geheimen Weg zu der heulenden Hütte gebracht, was die drei Freunde eines Nachts beobachten konnten. Um ihm dabei zu unterstützen, auch damit Remus in solchen Nächten nicht allein sein musste, übten sie einige Jahre die Transformation in einen Animagus. Es gelang ihnen im 5ten Schuljahr, wobei Peter es nur durch die Hilfe von James und Sirius schaffte. Als sie Remus zeigten, was sie für ihn erlernt hatten, wurde ihre Freundschaft zu einem festen Band, das sie miteinander verbanden. Sie nannten sich „die Rumtreiber“ und suchten in Hogwarts geheime Wege und zogen ihre Späße ab. Mit knapp 16 Jahren verließ er endlich sein Elternhaus und kam bei seinem besten Freund James unter, zudem er sowieso immer in den Ferien gegangen war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://hogwarts-rises.forumieren.com
 
Sirius Black
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» The golden age of Hogwarts
» Sirius Black und Dumbledore
» Eure Lieblingszitate aus Black Butler [Anime]
» Lustige Bilder zu Black Butler
» IG-2000 "Black Crab"

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hogwarts the rising :: Grundlegendes :: Die vergebenen und gesuchten Charaktere :: vergebene Charaktere-
Gehe zu: